Ein verstecktes Problem der gesetzlichen Rentenversicherung wird jeden treffen, Sie können aber für sich persönlich etwas dagegen tun

Die Situation scheint vertrackt. Auf den altbekannten Wegen gibt es keine Zinsen mehr und wie leistungsstark die gesetzliche Altervorsorge in Zukunft sein wird, ist ungewiss. Aber ist dies wirklich ungewiss? Dazu gilt es einen kurzen Blick auf die Finanzierung der aktuellen Rentenauszahlungen der Deutschen Rentenversicherung zu werfen. Bekannt wird vielen sein, dass die aktuellen Rentenzahlungen im Prinzip durch die Beitragszahlungen der heute Berufstätigen erfolgt. Wenn es nur dies wäre, gäbe es nur ein Problem. Aber da gibt es noch mehr Probleme. Dazu erfahren Sie in diesem Beitrag mehr. Wir zeigen Ihnen auch einen sinnvollen Lösungsansatz, der sich genau an diesen Problemen orientiert. „Ein verstecktes Problem der gesetzlichen Rentenversicherung wird jeden treffen, Sie können aber für sich persönlich etwas dagegen tun“ weiterlesen

Digitalisierung hilft, kann aber nicht alles. Fangen Sie jetzt an, an die Nach-Corona-Zeit zu denken.

Ein viel beklagter Aspekt der Digitalisierung zeigt jetzt seine Wirkungen. Dieser negative Aspekt liegt darin, dass „echte“ persönliche Begegnungen – nicht der Kontakt über Smartphone oder Computer – absehbar wahrscheinlich weniger werden, im privaten wie im beruflichen Bereich. Im beruflichen Bereich konnten recht viele Unternehmen dieses Manko mit den Mitteln der Digitalisierung und zunehmender Arbeit im Home-Office ausgleichen.

Was ökonomisch sinnvoll ist, muss aber nicht unbedingt auch für das Privatleben gelten. „Digitalisierung hilft, kann aber nicht alles. Fangen Sie jetzt an, an die Nach-Corona-Zeit zu denken.“ weiterlesen

Zukunftsperspektiven- Allgemein und für Ihr Geld

Wir werden Ihnen nicht sagen, wann die Corona-Krise überwunden sein wird. Was man aber aus der Geschichte lernen kann ist, dass jede Krise irgendwann endet. Und dann vielleicht eine neue Krise vor der Tür steht, die wieder endet. Damit müssen alle leben. Jeder hätte aber auch die Chance, aus solchen Krisen (zumindest finanziell) als Gewinner hervorzugehen. Nach einer kurzen Einleitung werden wir konkret. „Zukunftsperspektiven- Allgemein und für Ihr Geld“ weiterlesen

Zuweilen ist es für Sparer und Anleger sinnvoll, auf einen Ökonomen zu hören.

Es sind die unvorhergesehenen Fälle, die einen Sparer oder Anleger reich oder arm machen können. Dahinter steht die einfache Tatsache, dass wenn viele oder alle Anleger glauben, eine Anlage oder ein Sparvorgang würde sich in Zukunft positiv entwickeln, dies eine verstärkte Nachfrage nach diesen Anlagemöglichkeiten hervorruft. Eine solche Nachfrage lässt dann aber die Preise (Kurse) steigen. Das nimmt natürlich das Renditepotenzial für die Zukunft. Allerdings, wer zeitig investiert, gehört zu den Gewinnern, wenn er auch wieder zeitig aussteigt.

Voraussetzung, um eine solche Strategie überhaupt umsetzen zu können, ist aber die Verfügbarkeit über die Geldanlagen. Dazu im Folgenden mehr. „Zuweilen ist es für Sparer und Anleger sinnvoll, auf einen Ökonomen zu hören.“ weiterlesen

Wie Privatkrankenversicherte Geld sparen können

„Krankenversicherungsbeiträge sind nun einmal zu bezahlen.“  Deshalb – es gibt eine gesetzliche Krankenversicherungspflicht – wird häufig nicht über Optimierungsmöglichkeiten weiter nachgedacht, insbesondere dann nicht, wenn man nicht mehr sehr jung ist, und ein Wechsel häufig daran scheitert, dass die Beiträge aufgrund des Alters bei einem Neuabschluss häufig höher liegen. Aber auch in jüngeren Jahren wird sich selten Gedanken über Optimierung gemacht, wenn sich seit Abschluss der privaten Krankenversicherung der Gesundheitszustand geändert hat. Eine vorhergehende Krankheitsgeschichte kann dazu führen, dass eine private Krankenversicherung nicht zu einem Neuabschluss bereit ist.

Es gibt aber sehr wohl interessante und häufig vernachlässigte Möglichkeiten, die zu einer Reduzierung des Beitragsaufwand für die private Krankenversicherung führen. „Wie Privatkrankenversicherte Geld sparen können“ weiterlesen

Wie der etwas vorsichtige Anleger bei der Suche nach Rendite vom Finanzamt „bestraft“ wird …

… wenn er die falsche Depotform wählt.

Schaut man sich die gängigen Empfehlungen in der Presse an, so scheint kein Weg an einer Anlage in Aktien, sei es eine Direktanlage, eine Anlage in Aktien-Investmentfonds oder entsprechenden ETFs vorbeizuführen. Nach den meisten Untersuchungen versprechen nur derartige Anlagen langfristig eine überdurchschnittlich hohe Rendite. Nur leider ist dieser Weg immer wieder durch heftige Aktienkurseinbrüche gekennzeichnet. Und plötzliche hohe Verluste passen nicht zum Nervenkostüm vieler Anleger. Nicht nur aus diesem Grund werden viele Anleger eine langfristig orientierte Buy and Hold-Strategie häufig nicht durchhalten. Das muss auch nicht unbedingt immer notwendig sein. Je nach individueller Finanzsituation und Risikoneigung kann es durchaus Sinn machen zwischenzeitlich Gewinne zu realisieren. Hier ist es aber von ganz besonderer Bedeutung die richtige Form der Verwahrung von Aktien Investmentfonds bzw. ETFs zu wählen, ansonsten kann auch eine gut durchdachte Strategie vom Finanzamt durchkreuzt werden.

„Wie der etwas vorsichtige Anleger bei der Suche nach Rendite vom Finanzamt „bestraft“ wird …“ weiterlesen

Lokale Nähe und Vertrautheit- Aber auch, was andere über die Haspa schreiben

Immer wenn die Unsicherheit hoch ist, gewinnt das Lokale und das Vertraute an Bedeutung. Man kennt es und muss es nicht hinterfragen. Das waren in der Vergangenheit sicher große Pfründe für die Banken und natürlich besonders durch die lokale Eingebundenheit für die Sparkassen. Ähnliches gilt auch für Genossenschaftsbanken.

Gerade in der Corona-Krise haben insbesondere Sparkassen mit der Konzentration ihrer Tätigkeit auf die Kreditvergabe an kleinere und mittlere Unternehmen in diesem Sinne gewirkt. Zum Höhepunkt der Corona-Krise hatte deshalb die Haspa auch keine Kreditanfragen von Nichtkunden mehr angenommen (dies wurde uns jedenfalls mitgeteilt).

Also alles positiv?

„Lokale Nähe und Vertrautheit- Aber auch, was andere über die Haspa schreiben“ weiterlesen

Die unterschätzte Rendite von Denkmalschutz- Immobilien und Besonderheiten im Kleingedruckten

Die meisten Anleger schätzen an Immobilien die Sicherheit, die sie mit dem Begriff Betongold assozieren. Und Sie nehmen aus „Erfahrung“ und vom „Hören und Sagen“ an, dass Immobilien immer im Wert steigen würden. Sie erstellen in der Regel aber keine genauen Renditeberechnungen, von sogenannten Worst-Case-Betrachtungen einmal ganz abgesehen. Dies würde aber natürlich Sinn machen, denn eine Immobilie ist eine Kapitalanlage. Man sollte die Immobilie also in Zahlen messen. Besonders positive Überraschungen ergeben sich dann bei Denkmalschutz-Immobilien. Wir haben hierzu ein aktuelles Angebot aus Norddeutschland berechnet und dabei zusätzlich interessante Informationen im „Kleingedrucktem“ (genauer Kaufvertrag) entdeckt.

„Die unterschätzte Rendite von Denkmalschutz- Immobilien und Besonderheiten im Kleingedruckten“ weiterlesen

Die richtige Frage? Anlagen in der Welt nach Corona? Oder: Anlegen jetzt für die Welt nach Corona?

Zunehmende Staatsverschuldungen, müssen Sie sich da Sorgen machen? Bleibt, wenn wir die Ausbreitung des COVID-19 Virus dauerhaft wirksam begrenzt haben, ein Scherbenhaufen? Wie die Welt danach genau aussehen wird, ist natürlich ungewiss. Eines ist aber jetzt schon klar, wohl alle Staaten werden mit deutlich erhöhter Staatsverschuldung aus der Krise heraus gehen.

„Die richtige Frage? Anlagen in der Welt nach Corona? Oder: Anlegen jetzt für die Welt nach Corona?“ weiterlesen