Wie der etwas vorsichtige Anleger bei der Suche nach Rendite vom Finanzamt „bestraft“ wird …

… wenn er die falsche Depotform wählt.

Schaut man sich die gängigen Empfehlungen in der Presse an, so scheint kein Weg an einer Anlage in Aktien, sei es eine Direktanlage, eine Anlage in Aktien-Investmentfonds oder entsprechenden ETFs vorbeizuführen. Nach den meisten Untersuchungen versprechen nur derartige Anlagen langfristig eine überdurchschnittlich hohe Rendite. Nur leider ist dieser Weg immer wieder durch heftige Aktienkurseinbrüche gekennzeichnet. Und plötzliche hohe Verluste passen nicht zum Nervenkostüm vieler Anleger. Nicht nur aus diesem Grund werden viele Anleger eine langfristig orientierte Buy and Hold-Strategie häufig nicht durchhalten. Das muss auch nicht unbedingt immer notwendig sein. Je nach individueller Finanzsituation und Risikoneigung kann es durchaus Sinn machen zwischenzeitlich Gewinne zu realisieren. Hier ist es aber von ganz besonderer Bedeutung die richtige Form der Verwahrung von Aktien Investmentfonds bzw. ETFs zu wählen, ansonsten kann auch eine gut durchdachte Strategie vom Finanzamt durchkreuzt werden.

„Wie der etwas vorsichtige Anleger bei der Suche nach Rendite vom Finanzamt „bestraft“ wird …“ weiterlesen

Lokale Nähe und Vertrautheit- Aber auch, was andere über die Haspa schreiben

Immer wenn die Unsicherheit hoch ist, gewinnt das Lokale und das Vertraute an Bedeutung. Man kennt es und muss es nicht hinterfragen. Das waren in der Vergangenheit sicher große Pfründe für die Banken und natürlich besonders durch die lokale Eingebundenheit für die Sparkassen. Ähnliches gilt auch für Genossenschaftsbanken.

Gerade in der Corona-Krise haben insbesondere Sparkassen mit der Konzentration ihrer Tätigkeit auf die Kreditvergabe an kleinere und mittlere Unternehmen in diesem Sinne gewirkt. Zum Höhepunkt der Corona-Krise hatte deshalb die Haspa auch keine Kreditanfragen von Nichtkunden mehr angenommen (dies wurde uns jedenfalls mitgeteilt).

Also alles positiv?

„Lokale Nähe und Vertrautheit- Aber auch, was andere über die Haspa schreiben“ weiterlesen

Die unterschätzte Rendite von Denkmalschutz- Immobilien und Besonderheiten im Kleingedruckten

Die meisten Anleger schätzen an Immobilien die Sicherheit, die sie mit dem Begriff Betongold assozieren. Und Sie nehmen aus „Erfahrung“ und vom „Hören und Sagen“ an, dass Immobilien immer im Wert steigen würden. Sie erstellen in der Regel aber keine genauen Renditeberechnungen, von sogenannten Worst-Case-Betrachtungen einmal ganz abgesehen. Dies würde aber natürlich Sinn machen, denn eine Immobilie ist eine Kapitalanlage. Man sollte die Immobilie also in Zahlen messen. Besonders positive Überraschungen ergeben sich dann bei Denkmalschutz-Immobilien. Wir haben hierzu ein aktuelles Angebot aus Norddeutschland berechnet und dabei zusätzlich interessante Informationen im „Kleingedrucktem“ (genauer Kaufvertrag) entdeckt.

„Die unterschätzte Rendite von Denkmalschutz- Immobilien und Besonderheiten im Kleingedruckten“ weiterlesen

Die richtige Frage? Anlagen in der Welt nach Corona? Oder: Anlegen jetzt für die Welt nach Corona?

Zunehmende Staatsverschuldungen, müssen Sie sich da Sorgen machen? Bleibt, wenn wir die Ausbreitung des COVID-19 Virus dauerhaft wirksam begrenzt haben, ein Scherbenhaufen? Wie die Welt danach genau aussehen wird, ist natürlich ungewiss. Eines ist aber jetzt schon klar, wohl alle Staaten werden mit deutlich erhöhter Staatsverschuldung aus der Krise heraus gehen.

„Die richtige Frage? Anlagen in der Welt nach Corona? Oder: Anlegen jetzt für die Welt nach Corona?“ weiterlesen

Finanzdenken -Mit Analogien und dem richtigen Buch kommen Sie weiter

Zu hören ist es immer wieder: Ich würde ja gerne die Finanzwelt verstehen und wenn ich einmal Zeit finde werde ich mich damit näher beschäftigen. Und wer dann nicht nur Hitlisten der besten Investmentfonds, Ranglisten der besten Versicherungen lesen will, sondern auch verstehen möchten, was dahinter steckt, kann leicht zu der Entscheidung gelangen, dieses Thema auf später zu verschieben. Wir haben Verständnis dafür! Die Finanzwelt ist sehr komplex und man stösst leicht auf  widersprüchlich Aussagen. Ach ja, die Finanzwelt scheint auch trocken und so einige Empfehlungen zum Vermögensaufbau und zur Anlagestrategie sind nicht leicht nachzuvollziehen. Und bei den vielen anderen Thema verliert das Thema Finzen zuweilen an aktueller Bedeutung.

Daher unser Entschluss, Ihnen einen anderen Weg aufzuzeigen. Dieser Weg verbindet ein Thema von hoher aktueller Bedeutung mit wirklich grundlegenden Aspekten eines erfolgreichen Vermögensaufbau. Und mit etwas Glück gehören Sie zu denjenigen. denen wir ein passendes Buch verschenken.

„Finanzdenken -Mit Analogien und dem richtigen Buch kommen Sie weiter“ weiterlesen

Von hinter den Kulissen bis zu einem besonderen Rabattangebot

Von der Arbeitsweise, so wie diese für viele unserer Kunden auf den ersten Blick ersichtlich ist, scheint FORAIM noch ein Finanzberater der „alten Schule“ zu sein. „Alte Schule“ meinen wir im Vergleich zu den vielen Online-Angeboten bei Versicherungen aber auch bei Geldanlagen. Wir arbeiten viel von Angesicht zu Angesicht in persönlichen Gesprächen. Der Vorteil für unser Kunden besteht daran, dass sich in einem persönlichen Gespräch sehr viel schneller deren Motive und Ziele ermitteln lassen, als über die Menüführungen bei einem Onlineabschluss. Häufig gelangen wir im Gespräch zu ganz anderen und besseren Lösungen, als es ein Versicherungskauf oder eine Geldanlage über das Internet bietet.

Ein kleines Beispiel:

„Von hinter den Kulissen bis zu einem besonderen Rabattangebot“ weiterlesen

Der Traum von der Immobilie zur Altersversorgung: Mehrfamilienhaus oder Eigentumswohnung?

natürlich, wenn ich hier in Hamburg Rotherbaum in der Nähe meines Büros durch die Straßen gehe, denke ich schon manchmal, dass man es geschafft hätte, wenn einem eine oder mehrere dieser Mehrfamilienhäuser gehören würden. Mehrfamilienhäuser assoziieren einfach steigende Werte und regelmäßige Mieteinnahmen. Nun werden Mehrfamilienhäuser in Toplagen für viele Menschen die sich einer Altersversorgung aufbauen möchten einfach zu teuer sein.

„Der Traum von der Immobilie zur Altersversorgung: Mehrfamilienhaus oder Eigentumswohnung?“ weiterlesen

Der arme Herr Olaf Scholz. Hinter seinem Wirecard-Problem steckt etwas Grundsätzliches, was jedem widerfahren kann. Und dies betrifft Ihre Altersvorsorge.

Es geht jetzt definitiv nicht darum, das Wirecard-Desaster noch einmal zu betrachten. Und auch wenn wir den Chef der Bafin, Herrn Huxfeldt, erwähnen, dann nicht im Zusammenhang mit seiner möglichen Verantwortlichkeit im Zusammenhang mit Wirecard. Dieses grundsätzliche Problem, welches wir gleich erörtern, hat uns veranlasst auch für unsere Nichtkunden ein Archiv zu öffnen mit einem Themenschwerpunkt, welches die Altersversorgung von vielen betreffen könnte. „Der arme Herr Olaf Scholz. Hinter seinem Wirecard-Problem steckt etwas Grundsätzliches, was jedem widerfahren kann. Und dies betrifft Ihre Altersvorsorge.“ weiterlesen

Jetzt zusätzlich eine private Krankenversicherung abschließen?

Wir haben durchaus Verständnis, wenn Sie jetzt nicht noch eine Versicherung abschließen möchten! Es ist ganz normal, dieses Thema nach hinten zu schieben, vor allem, wenn es Ihnen gesundheitlich gut geht. Und dies wünschen wir Ihnen natürlich. Aber was ist, wenn Sie doch einmal spezielle Leistungen wünschen, die meist nur Private Krankenversicherungen anbieten? „Jetzt zusätzlich eine private Krankenversicherung abschließen?“ weiterlesen

Tagesgeld: Sind hohe Zinsen ein Hinweis auf Insolvenzgefahren bei den Banken?

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus unserem aktuellem Newsletter-Magazin vom 12.07.20:

Den Newsletter können Sie hier unverbindlich abonnieren: FORAIM Newsletter

Natürlich erfreut es Sie, wenn Sie bei der Suche nach Tagesgeldanlagen ein Angebot mit außerordentlich hohen Zinsen finden. Im Februar hätten Sie fündig werden können: Mit der Banking-App Boon wären 0,75% Zinsen möglich, abgesichert durch die Einlagesicherung. Boon, wer ist das, werden Sie wahrscheinlich fragen. Boon war ein Angebot der Wirecard Bank. Aha… (1) „Tagesgeld: Sind hohe Zinsen ein Hinweis auf Insolvenzgefahren bei den Banken?“ weiterlesen